Aktuelles

Befristungsirrsinn beenden

Sie sollen Menschen in sichere Jobs vermitteln, sie aus der Erwerbslosigkeit holen – und arbeiten selbst auf wackeligen Stühlen, mit befristeten Verträgen. Seit Jahren bleibt der Anteil sachgrundlos befristeter Mitarbeiter in Jobcentern und der Bundesagentur für Arbeit konstant hoch. Das belegen Zahlen (PDF), die Susanne Ferschl bei der Bundesregierung erfragte. Knapp die Hälfte der bei […]

Mindestlohn zwingt Rentner aufs Sozialamt

Berechnungen der Bundesregierung zufolge müsste der Mindestlohn massiv angehoben werden, damit Betroffene im Alter eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen. Um dies zu erreichen, müssten anstelle des derzeitigen Mindestlohns von 8,84 Euro mindestens 12,63 Euro pro Stunde gezahlt werden, wie aus der Antwort [PDF] des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage von Susanne Ferschl hervorgeht. Der allgemeine […]

Rundbrief Nr. 1 (April 2018)

Nach meinen ersten Monaten im Bundestag gibt es nun einen kleinen Überblick, was die letzten Wochen und Monate in Berlin und im Wahlkreis passiert ist: Von der Wahl zur Sprecherin für Arbeit und Soziales und damit zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, zur ersten Wahlkreisfahrt und meinen ersten Bürgersprechstunden war so Einiges los. Viel Spaß beim Lesen! Rundbrief […]

Keine Auszeichnungen für Lohndrücker – Solidarität mit den streikenden amazon-Kollegen

Jeff Bezos, CEO von amazon und derzeit der reichste Mann der Welt, soll am heutigen Abend in Berlin mit dem Axel-Springer Award geehrt werden. Mit dem Preis werden herausragende Persönlichkeiten ausgezeichnet, die in besonderer Weise innovativ sind und sich gleichzeitig der gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Die Gewerkschaft ver.di hat für amazon-Beschäftigte in Graben und aus anderen […]

Zur Studie der Hans-Böckler-Stiftung zur Umgehung von Mindestlöhnen

Susanne Ferschl: „Das Vermögen der Reichen wird nicht angetastet und den Arbeitgebern schenkt man 10 Milliarden Euro, die eigentlich in die Sozialkassen gehören – das ist die Politik á la Groko. Wenn es Arbeitgebern so leicht gemacht wird, Mindestlöhne zu umgehen, muss die neue Bundesregierung umgehend reagieren. DIE LINKE fordert sofortige Maßnahmen, um mehr Kontrollen […]

Leiharbeit bleibt ein gefährlicher Trend – in Bayern und deutschlandweit

Die Zahl der Leiharbeitsstellen ist in Deutschland im Jahr 2017 weiter gestiegen: Die Agentur für Arbeit registrierte deutschlandweit über 1 Mio. Leiharbeiterinnen und -arbeiter, die 2,8 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland ausmachen. Allein in Bayern sind es über 160.000 Beschäftigte, die vergangenes Jahr in Leiharbeit eingestellt waren. Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. […]

Gesundheit der Beschäftigten schützen – Schichtarbeit besser organisieren

„Wenn schon Schichtarbeit, dann aber auch so gesundheitsverträglich wie möglich“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Gute Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung, die erneut die gesundheitlichen Risiken in Zusammenhang mit Schichtarbeit aufzeigt. Ferschl weiter: „Schichtarbeit macht krank, führt zu sozialer Isolation und erhöht das Unfallrisiko am Arbeitsplatz. […]

Equal Pay Day

Wir haben das Jahr 2018 und noch immer gibt es in Deutschland große Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern. Die sogenannte Gender Pay Gap, also die Verdienstlücke, liegt unverändert bei etwa 21%. Auch im europäischen Vergleich ist Deutschland damit ganz weit vorne was Lohnungleichheit betrifft. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Frauen sind zum einen tendenziell eher […]

Arbeitszeit begrenzen – Beschäftigte schützen!

15.03.2018 – Die FDP will mit ihrem neuen Gesetzentwurf die tägliche Höchstarbeitszeit abschaffen und die vorgeschriebenen Ruhezeiten verkürzen. Das Arbeitszeitgesetz war und ist ein Schutzgesetz für die Beschäftigten, für das die Gewerkschaften jahrzehntelang hart gekämpft haben. DIE LINKE sagt: Finger weg vom Gesundheitsschutz!

Liberalismus à la FDP macht krank

„Die FDP muss lernen, dass das Arbeitszeitgesetz ein Schutzgesetz ist. Wenn bei jeder zweiten Kontrolle ein Verstoß festgestellt wird, müssen Kontrollen gestärkt und nicht etwa Gesetze aufgeweicht werden. Die Politik muss sich entscheiden: Entweder beglückt sie die Arbeitgeber oder sie sorgt für die Einhaltung der Spielregeln und den Schutz der Beschäftigten. DIE LINKE verwehrt sich […]