Aktuelles

LINKE Abgeordnete diskutieren in Kaufbeuren über Frauenwahlrecht

Der gestrige Abend stand unter dem Motto „100 Jahre Frauenwahlrecht – Noch lange nicht am Ziel“.  Die Allgäuer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag, Susanne Ferschl begrüßte zu diesem Anlass ihre Bundestagskollegin Simone Barrientos (MdB, Kulturpolitische Sprecherin) im Hotel Hasen Kaufbeuren. Susanne Ferschl: „Vieles hat sich in den letzten Jahren zum Positiven verändert. […]

Acht-Stunden-Tag steht unter Beschuss

„100 Jahre Acht-Stunden-Tag sind ein Grund zum Feiern. Geschenkt gab es ihn nicht. Ohne die Kämpfe der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften – damals wie heute – wäre der Acht-Stunden-Tag keine gesellschaftliche Norm“, erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des morgigen 100-jährigen Jubiläums zur Einführung des Acht-Stunden-Tags. Ferschl weiter: „Zur Wahrheit gehört […]

LINKE Parteitag: Ferschl in den geschäftsführenden Landesvorstand gewählt

Die Allgäuer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag, Susanne Ferschl, wurde heute auf dem Landesparteitag der bayerischen LINKEN in den geschäftsführenden Landesvorstand gewählt. Ferschl gehörte diesem Gremium bereits seit dem letzten Parteitag an. Ferschl zu ihrer Wahl: „Ich brenne für die Themen Arbeit und Soziales. Diese Themen möchte ich auch im Landesvorstand meiner […]

Minijobs: Staatlich subventionierte Lohndrückerei

Auswertung der Antwort der Bundesregierung (PDF) auf die Kleine Anfrage „Ausmaß und Struktur der geringfügigen Beschäftigung“ (BT-Drs. 19/4681) von Susanne Ferschl u.a. und der Fraktion DIE LINKE. Zusammenfassung: 2018 war jede/r fünfte abhängig Beschäftigte ein Minijobbender: 23 Prozent betrug der Anteil der geringfügig entlohnt Beschäftigten an bundesweit allen Beschäftigten. Die Anzahl der Minijobbenden insgesamt ist seit 2003 um 35 […]

Gratulation an verdi und die KollegInnen am Klinikum Augsburg

„Das ist ein großer Erfolg für die Kolleginnen und Kollegen und zeigt, dass gewerkschaftlicher Druck wirkt“, kommentiert Susanne Ferschl, schwäbische Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag, das Verhandlungsergebnis zwischen der Gewerkschaft Ver.di und der Leitung des Klinikums Augsburg. Mehr Stellen in der Pflege, einen Belastungsausgleich und deutliche Verbesserungen in der Ausbildung soll es […]

Susanne Ferschl zur geplanten Schließung von Fujitsu in Augsburg

Innerhalb eines Jahres will der Computerkonzern Fujitsu 1800 Stellen abbauen und das Werk in Augsburg schließen. Dazu erklärt Susanne Ferschl, Sprecherin für gute Arbeit und stellvertretende Vorsitzende der LINKEN im Bundestag: „Die Nachrichten aus Augsburg machen fassungslos. Vollkommen unangekündigt haben die Kolleg*innen in Augsburg heute von der geplanten Schließung erfahren. Für mich ist klar, dass sich […]

Raus aus der Teilzeitfalle – Rückkehrrecht für alle!

Rede in Textform folgt.

Mitbestimmung bei Ryanair!

Die Kolleg*innen bei #Ryanair kämpfen für bessere Löhne und Arbeitsbedingungen. Gezielte Einschüchterung von Beschäftigten, die Verhinderung von Betriebsratsgründungen und Angriffe auf das Streikrecht müssen ein Ende haben! Wir unterstützen die Beschäftigten und werden am Freitag im Bundestag einen Antrag zur Änderung des Betriebsverfassungsgesetztes einbringen, der es dem fliegenden Personal ermöglicht, einen Betriebsrat auch ohne Zustimmung […]

Sanktions-Regime endlich abschaffen

„Hartz IV gehört endlich abgeschafft. Statt Jahr für Jahr Menschen zu sanktionieren, brauchen wir endlich eine Offensive für gute Arbeit und gute Löhne sowie eine sanktionsfreie Mindestsicherung für bedürftige Menschen“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, die heute veröffentlichte Sanktionsstatistik der Bundesagentur für Arbeit. Ferschl weiter: „Seit mehr als 13 Jahren werden […]

Prekäre Beschäftigung auf dem Vormarsch – in Ost und West

Auswertungen der Ergebnisse des Mikrozensus zur Entwicklung von Arbeitsverhältnissen seit der Wiedervereinigung von Susanne Ferschl Zusammenfassung: Auch 28 Jahre nach der Wiedervereinigung ist Deutschland tief gespalten. Die Spaltungslinie verläuft dabei entlang ökonomischer und sozialer Fragmentierung. Das Normalarbeitsverhältnis erodiert – in Ost und West. Seit 1991 hat sich prekäre Beschäftigung bundesweit stark ausgebreitet. Befristung, Teilzeit unterhalb […]