Pressemitteilungen

Wöchentliche Höchstarbeitszeit auf 40 Stunden senken!

Die Hälfte der männlichen und gut 40 Prozent der weiblichen Beschäftigten würden einer Studie zufolge ihre Arbeitszeit gerne um mindestens 2,5 Wochenstunden verkürzen. Überdurchschnittlich häufig wollen Beschäftigte mit höheren Bildungsabschlüssen und größerer beruflicher Autonomie weniger arbeiten, wie aus der am Dienstag in Nürnberg veröffentlichten Erhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht. Dazu Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende […]

Befristungsirrsinn beenden

Sie sollen Menschen in sichere Jobs vermitteln, sie aus der Erwerbslosigkeit holen – und arbeiten selbst auf wackeligen Stühlen, mit befristeten Verträgen. Seit Jahren bleibt der Anteil sachgrundlos befristeter Mitarbeiter in Jobcentern und der Bundesagentur für Arbeit konstant hoch. Das belegen Zahlen (PDF), die Susanne Ferschl bei der Bundesregierung erfragte. Knapp die Hälfte der bei […]

Keine Auszeichnungen für Lohndrücker – Solidarität mit den streikenden amazon-Kollegen

Jeff Bezos, CEO von amazon und derzeit der reichste Mann der Welt, soll am heutigen Abend in Berlin mit dem Axel-Springer Award geehrt werden. Mit dem Preis werden herausragende Persönlichkeiten ausgezeichnet, die in besonderer Weise innovativ sind und sich gleichzeitig der gesellschaftlichen Verantwortung stellen. Die Gewerkschaft ver.di hat für amazon-Beschäftigte in Graben und aus anderen […]

Pflegenotstand endlich angehen statt weiter zu analysieren

Der Pflegenotstand in Deutschland spitzt sich zu. Auch die Region Schwaben spürt die Ausmaße: Viele Betreiber kleinerer Pflegeheime und Pflegedienste befürchten mit dem Ausbau des Augsburger Klinikums zur Uniklinik eine zusätzliche Belastung des bereits angespannten Fachkräftemarktes. Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, erklärt dazu: „Der Koalitionsvertrag, der 8000 neue Fachkraftstellen für ganz Deutschland […]

Keine Aufweichung des Arbeitszeitgesetzes

Zur Forderung des Handwerks nach flexibleren Arbeitszeiten erklärt Susanne Ferschl: „Wer das Arbeitszeitgesetz für unflexibel hält, hat es schlichtweg nicht gelesen oder keine Ahnung von der Praxis. Ich kann nur davor warnen, den digitalen Wandel als Ausrede für weitere Aufweichungen dieses Schutzgesetzes zu nutzen. In einer Welt, in der es künftig möglich sein wird, immer […]

Zur Studie der Hans-Böckler-Stiftung zur Umgehung von Mindestlöhnen

Susanne Ferschl: „Das Vermögen der Reichen wird nicht angetastet und den Arbeitgebern schenkt man 10 Milliarden Euro, die eigentlich in die Sozialkassen gehören – das ist die Politik á la Groko. Wenn es Arbeitgebern so leicht gemacht wird, Mindestlöhne zu umgehen, muss die neue Bundesregierung umgehend reagieren. DIE LINKE fordert sofortige Maßnahmen, um mehr Kontrollen […]

Leiharbeit bleibt ein gefährlicher Trend – in Bayern und deutschlandweit

Die Zahl der Leiharbeitsstellen ist in Deutschland im Jahr 2017 weiter gestiegen: Die Agentur für Arbeit registrierte deutschlandweit über 1 Mio. Leiharbeiterinnen und -arbeiter, die 2,8 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland ausmachen. Allein in Bayern sind es über 160.000 Beschäftigte, die vergangenes Jahr in Leiharbeit eingestellt waren. Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. […]

Gesundheit der Beschäftigten schützen – Schichtarbeit besser organisieren

„Wenn schon Schichtarbeit, dann aber auch so gesundheitsverträglich wie möglich“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Gute Arbeit der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung, die erneut die gesundheitlichen Risiken in Zusammenhang mit Schichtarbeit aufzeigt. Ferschl weiter: „Schichtarbeit macht krank, führt zu sozialer Isolation und erhöht das Unfallrisiko am Arbeitsplatz. […]

Liberalismus à la FDP macht krank

„Die FDP muss lernen, dass das Arbeitszeitgesetz ein Schutzgesetz ist. Wenn bei jeder zweiten Kontrolle ein Verstoß festgestellt wird, müssen Kontrollen gestärkt und nicht etwa Gesetze aufgeweicht werden. Die Politik muss sich entscheiden: Entweder beglückt sie die Arbeitgeber oder sie sorgt für die Einhaltung der Spielregeln und den Schutz der Beschäftigten. DIE LINKE verwehrt sich […]

Solidarität mit den Mitarbeitern von Aerotec

Bei der Augsburger Firma Aerotec drohen noch in diesem Jahr 300 Leiharbeiter-Stellen abgebaut zu werden – der Abbau von weiteren 150 bis 200 Stellen droht im nächsten Jahr. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Bundestag Susanne Ferschl erklärt dazu: „Der Stellenabbau bei Aerotec ist nach Ledvance innerhalb kurzer Zeit der zweite Schock für den Industrie-Standort […]