Pressemitteilungen

Voith muss echte soziale Verantwortung übernehmen

„Trotz mehrwöchigem Streik hält Voith Turbo weiter an der Werksschließung in Sonthofen fest. Laut dem Management wurde diese Entscheidung gefällt, um die übrigen Arbeitsplätze des Unternehmens zu sichern und man habe den Beschäftigten Stellen an anderen Voith Standorten angeboten. Dieses Angebot ist ein Alibiangebot und zynisch. Wahrscheinlich sollen die Beschäftigten noch dankbar sein, dass ihnen […]

1.100 Covid-19-Infektionen bei Pflegekräften in einer Woche: 6-Stunden-Schichten würden Leben retten

„Wenn die Infektionsrate bei Pflegekräften zunimmt, dann hat der Arbeitsschutz oberste Priorität“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, die Zahlen des RKI, nach denen sich 1.100 Beschäftigte im Gesundheitswesen allein in der letzten Woche mit Covid-19 infiziert haben. Ferschl weiter: „Statt die Pflegekräfte weiter zu überlasten und die Arbeitszeit auszuweiten, ist es […]

Voith lässt Auszubildende in der Luft hängen

„Nach meinem Besuch der Streikenden bei Voith in Sonthofen am vergangen Donnerstag war ich schockiert: Die 25 Auszubildenden, die Mitten in ihrer Ausbildung stecken, werden von ihrem Arbeitgeber Voith völlig im Stich gelassen. Das ist mehr als unverantwortlich, besonders in Krisenzeiten“, kommentiert Susanne Ferschl, Allgäuer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. Ferschl weiter: […]

Beschäftigte zahlen Löwenanteil an den Covid-19-Kosten

Die Rückerstattung der Sozialbeiträge an die Unternehmen ist deutlich teurer als die notwendige Erhöhung Kurzarbeitergeldes auf 80 Prozent des vorherigen Nettolohnes. Das zeigt, wer den Löwenanteil der Kosten von Covid-19 bezahlt – die Beschäftigen. An einer fairen Lasten- und Unterstützungsverteilung hat besonders die Union kein Interesse. Neben Staatsgarantien bekommen die Arbeitgeber seit März nicht nur […]

Kritik an Aiwangers Autoprämie

„Wirtschaftsminister Aiwanger lässt keine ideologischen Debatten zu, wenn es darum geht, dass Bayern Autoland ist.  Mit solch einem Zitat zeigt er aber doch nur klar, für wen er sich in dieser Krise einsetzt und welcher Ideologie er anhängt. Politik für die Mitte? Fehlanzeige“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der DIE LINKE. Ferschl weiter: „Aiwanger gibt […]

1.Mai: Der Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und einen starken Sozialstaat ist wichtiger denn je

„Der 1. Mai findet dieses Jahr unter außergewöhnlichen Bedingungen statt – ohne Kundgebungen und Demonstrationen auf Straßen und Plätzen. Dennoch ist es gerade jetzt wichtig, unsere Forderungen deutlich zu machen, denn in Krisenzeiten, wie wir sie gerade erleben, kommen die Ungerechtigkeiten und Ungleichgewichte in der Arbeitswelt erst richtig zum Vorschein. Jetzt zeigt sich, dass die […]

Zwölf Euro Mindestlohn jetzt!

„Der Mindestlohn muss sofort auf ein existenzsicherndes Niveau von mindestens zwölf Euro angehoben werden. Die Corona-Pandemie und die sich dadurch verstärkende wirtschaftliche Krise dürfen nicht als Argumente dafür genutzt werden, die Lohnentwicklung zu schwächen“, erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der heute beginnenden Sitzung der Mindestlohnkommission. Ferschl weiter: „Die Arbeitgeber malen, […]

Solidarität mit den Streikenden von VOITH TURBO

„Was wir gerade am Produktionsstandort in Sonthofen von VOITH TURBO erleben, ist das Ergebnis der unzureichenden wirtschaftlichen  Mitbestimmung der Beschäftigten und des Betriebsrates. Hier gibt es schon lange Handlungsbedarf, in allen Betrieben“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE und Allgäuer Bundestagsabgeordnete zur Arbeitsniederlegung der Beschäftigten bei Voith Turbo. Ferschl weiter: „Von der […]

Erhöhung des Kurzarbeitergeldes zu zaghaft

„Wenn es um soziale Sicherung und die Abmilderung von Folgen der Corona-Krise für die Menschen geht, wird gekleckert und nicht geklotzt. Die Bundesregierung arbeitet mit Taschenspielertricks und verschärft die soziale Ungleichheit. Die Ergebnisse des Koalitionsgipfels reichen bei weitem nicht aus. Es bleibt bei einer ungerechten Lasten- und Unterstützungsverteilung“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion […]

Kurzarbeitergeld erhöhen – Beschäftigte vor der Zerstörung ihrer Existenz zu bewahren

„Es ist höchste Zeit, dass die Bundesregierung den Beschäftigten in diesem Land das gleiche Maß an Solidarität zukommen lässt wie den Arbeitgebern. Das Kurzarbeitergeld muss auf 90 Prozent des Nettolohns erhöht werden. Beschäftigte, die zum Mindestlohn arbeiten, müssen 100 Prozent erhalten. Ich fordere die CDU/CSU es auf, ihre arbeitnehmerfeindliche Haltung in der Bundesregierung aufzugeben und […]