Pressemitteilungen

Missstände bei Allgäuer Milchbauer

Ein großer Milchviehbetrieb aus dem Unterallgäu steht im Verdacht, Tiere misshandelt zu haben. Dazu erklärt Susanne Ferschl: „Ich danke der SOKO Tierschutz führ ihre Recherchen und dafür, dass sie die Missstände öffentlich machen. Ich erwarte jetzt eine schnelle Reaktion der Behörden. Es stellt sich die Frage, warum offensichtlich trotz  mehrerer tierschutzrechtlicher Verstöße im Vorfeld bislang […]

5 Jahre Mindestlohn – Ausnahmen abschaffen, Mindestlohn erhöhen

Vor fünf Jahren, am 3. Juli 2014, verabschiedete der Deutsche Bundestag den gesetzlichen Mindestlohn. Susanne Ferschl, Bundestagsabgeordnete aus Kaufbeuren und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken kommentiert dazu: „Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns vor fünf Jahren war ein großer Tag für alle Beschäftigten im Niedriglohnbereich und ein Erfolg für uns LINKE und die Gewerkschaften. Nach einem Jahrzehnt […]

Minijobs abschaffen und nicht ausweiten!

„Minjobs gehören abgeschafft und nicht ausgeweitet“, erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE zu der geplanten Bundesratsinitiative des Freistaates Bayern, die Minijobgrenze von derzeit 450 auf 530 Euro zu erhöhen. Ferschl weiter: „Das Argument von Unternehmensverbänden und konservativen Parteien, dass Beschäftigte von der Erhöhung des Mindestlohns profitieren sollen, ist so falsch wie durchschaubar. […]

Sachgrundlose Befristungen verbieten, Leiharbeit abschaffen

„Die heutige Arbeitswelt besteht für viel zu viele aus Unsicherheit und niedriger Bezahlung. Gute Arbeit und faire Löhne erreicht man nicht, indem man Deregulierung und Flexibilisierung praktiziert und prekäre Beschäftigungsformen toleriert“, kommentiert Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, die heute veröffentlichten Ergebnisse des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung. Ferschl weiter: „Beschäftigte leiden […]

139 Millionen unbezahlte Überstunden in Bayern

Aus den aktuellen Berechnungen des DGB geht hervor, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Bayern im Jahr 2018 insgesamt 139 Millionen unbezahlte Überstunden leisteten. Dadurch sind den Beschäftigten brutto etwa vier Milliarden Euro Lohn entgangen und rund 1,5 Milliarden Euro Sozialversicherungsbeiträge wurden nicht gezahlt, erklärt der DGB. Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im […]

Bewegungsbad in Memmingen wird gebraucht!

Zur  Schließung des Bewegungsbades im Memminger Klinikum erklärt Susanne Ferschl, Bundestagsabgeordnete aus dem Allgäu: „Wieder zeigt sich, dass im Gesundheitswesen einzig Profitinteressen zählen. Bereits jetzt sind ein Großteil der Nutzer*innen des Bades Selbstzaher*innen. Es ist bizarr, dass die Krankenkassen nicht mehr bereit sind, die Kosten zu übernehmen. Wir brauchen dringend einen Kurswechsel in der Gesundheitspolitik […]

Ferschl unterstützt Fridays for future in Marktoberdorf

Am Freitag findet erstmals auch in Marktoberdorf ein Streik im Rahmen der Fridays-for-future Proteste statt. Dazu erklärt Susanne Ferschl, Bundestagsabgeordnete aus dem Allgäu und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag: „Ich danke den Jugendlichen für ihr großartiges Engagement. Der Klimawandel ist zu einer realen Bedrohung für die Menschheit geworden. Es geht dabei nicht […]

Urlaubsgeld für alle – Mit starken Gewerkschaften erkämpfen!

Nur jeder zweite Beschäftigte in Deutschland erhält Urlaubsgeld. Zur aktuellen Veröffentlichung der Hans-Böckler-Stiftung erklärt Susanne Ferschl, Bundestagsabgeordnete aus dem Allgäu und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE: „Es zeigt sich wieder einmal, dass Betriebe ohne Tarifbindung ihre Beschäftigten leer ausgehen lassen. Wir dürfen nicht darauf hoffen, dass Betriebe ihren Mitarbeiter*innen freiwillig Sonderzahlungen leisten, sondern müssen […]

Solidaritätserklärung an die Beschäftigten von Kondrauer Mineralbrunnen

Liebe Kolleg*innen, wie ich erfahren habe, plant Euer Arbeitgeber, Kondrauer Mineralbrunnen, die komplette Produktion und Innenlogistik nach Naila zu verlagern. Viele Arbeitsplätze und Familien sind davon betroffen. Wie so häufig, spielt es für Unternehmen keine Rolle, ob lange Fahrtzeiten für die Beschäftigten möglich sind und ob es gleichwertige Arbeitsplätze für alle gibt – es gibt […]

Kommentar zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Wir rufen nach Arbeitskräften und es kommen Menschen

Kommentar zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz von Gökay Akbulut & Susanne Ferschl   Migration gab es schon immer – auch in Deutschland. Die Geschichte der Arbeitsmigration ist alt und reicht weit über die 50er Jahre, in denen schon einmal aus wirtschaftlichen Interessen Gast- und Vertragsarbeiter angeworben wurden, hinaus. Daher wird es heute niemanden mehr überraschen: Deutschland ist ein […]