Aktuelles

Stadt Kaufbeuren kürzt 29 Prozent der Hartz-IV Empfänger*innen den Mietzuschuss!

Langzeiterwerbslose, Aufstockende und insbesondere arme Rentnerinnen und Rentner sollen laut Gesetz die Wohnkosten ersetzt bekommen – jedoch nur in angemessener Höhe. Was als angemessen gilt, bestimmen die Städte und Landkreise selbst. Eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung der Linksfraktion hat ergeben, dass Betroffene in Bayern im Jahr 2018 49 Millionen Euro zu wenig für die […]

Fachkräftemangel ist oft die Folge schlechter Arbeitsbedingungen

„Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz kann nur ein Teil der Lösung sein. Es reicht nicht, wenn die Bundesregierung den Blick nur auf die Fachkräfteeinwanderung richtet, die Frage guter Arbeits- und Entlohnungsbedingungen –für alle Beschäftigten – aber weiter ignoriert“, erklärt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des Gipfels im Kanzleramt zur Fachkräfteeinwanderung. Ferschl weiter: „Es wäre […]

Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Die schwäbische Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl (DIE LINKE) ermutigt Jugendliche sich für den  Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag  zu bewerben. Zum siebzehnten Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 25 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein. Unter der Schirmherrschaft von Thomas Oppermann, […]

Solidaritätserklärung mit den Kolleg*innen des bfz

Liebe Kolleg*innen,Euer Arbeitgeber, die Geschäftsführung der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) , hat den Manteltarifvertrag mit Eurer Gewerkschaft  GEW vor einiger Zeit gekündigt. Bis heute liegt kein Angebot für anständige Gehälter vor. Pläne, Euren Arbeitsalltag unattraktiver zu machen, gibt es dafür einige.  So soll zum Beispiel  die Zahl Eurer Einsatzorte erhöht werden und Euer […]

Newsletter Winter 2019/2020

Hier findet ihr Susanne Ferschls neuen Newsletter zum Download.

Solidarität mit den Beschäftigten der GILDE-Brauerei

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Gilde-Brauerei, mit Entsetzen haben wir die zutiefst undemokratische Vorgehensweise Eurer Geschäftsleitung, insbesondere der Herren Gärtner und Uhlmann zur Kenntnis genommen. Eure Forderung nach einem Tarifvertrag ist absolut richtig und wichtig. Die Reaktion der Geschäftsleitung auf Euren Streik ist erschreckend. Streiken ist ein Grundrecht. Allen Arbeitnehmerinnen steht es zu. Es ist […]

Tafeln und Almosen lösen die Probleme nicht

Susanne Ferschl (DIE LINKE) Sehr geehrte Frau Präsidentin! Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen! Es gibt immer mehr Menschen in Deutschland, die auf die Tafeln angewiesen sind. Mittlerweile gibt es 1,6 Millionen „Kunden“. Das ist eine ziem-lich beschönigende Bezeichnung für Menschen, die arm sind und ihren Lebensunterhalt sonst nicht bestreiten könnten. Das, meine Damen und Herren, […]

Audi setzt auf Profit anstatt auf soziale Verantwortung!

Wie Audi heute bekannt gegeben hat, will das Unternehmen 9500 Stellen an deutschen Standorten streichen. Damit ist Audi der nächste große Autohersteller, der tausende Stellen abbauen will. Im Gegenzug sollen bis zu 2000 Spezialisten für E-Mobilität eingestellt werden, berichtete die Tagesschau. Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag kommentiert dazu: “Auch Audi hat sich […]

Beschäftigte werden wie heiße Kartoffeln fallen gelassen

Bei etlichen Autoherstellern und Zulieferern in Deutschland stehen aktuell Sparmaßnahmen und Personalabbau ab – auch bei Bosch. Der weltgrößte Zulieferer und seine Tochtergesellschaften haben in den Jahren 2007 bis 2019 Fördermittel von zusammen knapp 400 Millionen Euro vom Bund erhalten. Das geht aus der Antwort [PDF] der Bundesregierung auf eine Anfrage von Susanne Ferschl hervor. […]

Solidaritätsschreiben an die Beschäftigten der psychosomatischen Klinik Buching

Liebe Kolleginnen und Kollegen, entsetzt und wütend habe ich die Nachricht von der drohenden Schließung eurer Klinik zur Kenntnis genommen. Die Klinik ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsversorgung im Allgäu. Angesichts steigender psychosomatischer Erkrankungen, was auch die hohe Auslastung der Klinik zeigt, ist es mir völlig unverständlich, wieso diese geschlossen werden soll. Vor allem gilt […]