Veröffentlichungen

Sozialstaat muss man sich leisten wollen

Susanne Ferschl Der Arbeitslosenversicherung geht vermutlich das Geld aus. Die Rücklagen der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Höhe von knapp 26 Mrd. Euro schmelzen angesichts millionenfacher Kurzarbeit wie Eis in der Sonne. Rückblickend erweist sich die dreimalige...

mehr lesen

Gesundheitsschutz gilt für alle

Solange ab Mai Erdbeeren aus Deutschland zu kaufen sind und auch niemand auf deutschen Spargel und Schnitzel verzichten muss, werden keine Fragen gestellt. Doch seit der Corona-Pandemie sind auch diese Gewissheiten nicht mehr unumstößlich. Das Virus leuchtet die seit...

mehr lesen

Für gute „Arbeit-von-morgen“

Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau, 11.03.2020; Es ist gut, wenn die Bundesregierung wegen der Corona-Krise rasch Kurzarbeit möglich macht. Der Preis dafür darf aber nicht zu hoch sein. Der Gastbeitrag. In der Corona-Krise zeigt sich die Bundesregierung...

mehr lesen

Neues Jahr – alte Unsicherheiten

von Susanne Ferschl, stellvertretende Fraktionsvorsitze von DIE LINKE. im Bundestag Das neue Jahrtausend ist geprägt von Krisen und gesellschaftlichen Umbrüchen, wie der Finanzkrise oder dem Dieselskandal. Parallel wurden durch die Agenda 2010 Löhne entwertet und...

mehr lesen

Jahresrückblick 2019: Ein Schritt vor, zwei zurück

Von Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende und Leiterin des Arbeitskreises „Arbeit, Soziales und Gesundheit“ der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag 2019 startete mit einer groß von der SPD angestoßenen Debatte über den Sozialstaat der Zukunft und der Überwindung...

mehr lesen

Vollzeitjob mit schmalem Einkommen

Verdienen Vollzeitbeschäftigte eigentlich genug, um davon leben zu können? Die Fraktion DIE LINKE wollte das von der Bundesregierung wissen. Die Ergebnisse sind bedenklich. Von Susanne Ferschl Mit Arbeit kaum oder gar nicht über die Runden zu kommen, ist in...

mehr lesen