Abgeordnete Ferschl empfängt Allgäuer Besuchergruppe im Bundestag

Auf Einladung der Kaufbeurer Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der LINKEN im Bundestag, Susanne Ferschl, nahmen diese Woche rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Allgäu an einer politischen Informationsfahrt nach Berlin teil. Unter ihnen 17 Mitglieder des Gemeinderats Kaltental. Dazu Ferschl: „Das ist eine tolle Gelegenheit, engagierten KommunalpolikterInnen aus der Region zu zeigen, wie ich als Bundestagsabgeordnete arbeite. Von so einem Austausch können wir alle nur profitieren!“ Neben dem Besuch einer Plenarsitzung des Parlaments stand unter anderem eine Stadtrundfahrt und der Besuch des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend auf dem Programm. Natürlich gehört auch eine Diskussion mit MdB Susanne Ferschl dazu. Diese war wegen des besonderen Bundestagsbetriebs besonders spannend, da Ferschl immer wieder zu Abstimmungen in den Plenarsaal gerufen wurde. Beispielsweise zu Bundeswehrmandaten, die auf der Tagesordnung standen.

Es handelt sich bereits um die vierte Besuchergruppe aus der Region, die Ferschl seit ihrem Einzug in den Bundestag im September 2017 empfängt. Interessierte können sich an das Wahlkreisbüro in Kaufbeuren wenden. Ferschls Mitarbeiterin Ramona Goldhofer nimmt dort die Anmeldungen entgegen. Kontakt via Mail: Susanne.ferschl.wk@bundestag.de