Wahlkampfgeschenk – Bayern schafft Schulgeld für Heilberufe ab

„Es ist eine gute Nachricht“, so Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der LINKEN im Bundestag zur geplanten Abschaffung des Schulgeldes für angehende Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Podologen und Logopäden. Ferschl weiter: „Jetzt müssen wir aber vorsichtig sein, dass dieses Wahlkampfgeschenk auch wirklich eingehalten wird. Der plötzliche Sinneswandel der CSU jedenfalls kann kein Zufall sein. Seit Jahren streiten Auszubildende, DIE LINKE und Berufsverbände für die Schulgeldfreiheit – Dreieinhalb Wochen vor der Landtagswahl setzt nun auch bei der CSU der Verstand ein.“ Ferschl bezeichnet den Kabinettsbeschluss als das richtige Zeichen für die Bundespolitik. „Jetzt kann die CSU endlich gemeinsam mit uns für eine bundesweite Schulgeldfreiheit in den Heilberufen streiten. Ich freue mich schon auf die Abstimmung im Bundestag.“